Suche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um Dienstleistungen, Mitarbeiter und Einrichtungen zu finden.

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Sozialplanung

Die städtische integrierte Sozialplanung hat sich den Erhalt sozialer Teilhabechancen und die Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung zum Ziel gesetzt.

Im Sozialbericht 2017, welcher durch das Programm „NRW hält zusammen … für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wurde, hat die Stadt Baesweiler im Rahmen der Sozialplanung Daten zur Erfassung der Lebenssituation von Baesweiler Bürgerinnen und Bürger gesammelt. Die im Rahmen des Sozialberichts 2017 erhobenen und ausgewerteten Daten haben gezeigt, dass die Sozialräume „Baesweiler-West“ und „Setterich-Nord“ eine defizitäre Sozialstruktur und einen damit einhergehenden besonderen Handlungsbedarf aufweisen, auf den der Fokus gerichtet werden muss.

Basierend auf dem Sozialbericht 2017 wurde im Jahr 2019 das Integrierte soziale Handlungskonzept der Stadt Baesweiler veröffentlicht, welches die Stärken, Schwächen und Perspektiven sowie eine Strategie zur positiven Entwicklung der beiden Sozialräume darstellt. Sowohl für „Setterich-Nord“ als auch für „Baesweiler-West“ wurden im Integrierten sozialen Handlungskonzept Maßnahmenkataloge erarbeitet.

So wird unter anderem als Maßnahme für den Sozialraum „Baesweiler-West“ im Spätsommer 2020 eine Anlaufstelle in der Roskaul 75 eröffnet, in der Angebote geöffnet und gebündelt werden sollen und Beratungen angeboten werden. Die Anlaufstelle soll für alle Bürgerinnen und Bürger, ob jung, ob alt, offen sein. Verschiedenste Maßnahmen werden langfristig an die Anlaufstelle angebunden werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage.

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Zur Anmeldung

Onlinedienstleistung / Kontakt

Um Online-Dienstleistungen zu nutzen oder schriftlich Kontakt aufzunehmen, ist ein Servicekonto erforderlich.

Zuständige Einrichtung

Amt für soziale Angelegenheiten und Wohnungswesen
Stadt Baesweiler
An der Burg 3
52499 Baesweiler

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Hennig:
Tel: 02401 800-502

Verwandte Dienstleistungen

Sozialplanung

Die städtische integrierte Sozialplanung hat sich den Erhalt sozialer Teilhabechancen und die Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung zum Ziel gesetzt.

Im Sozialbericht 2017, welcher durch das Programm „NRW hält zusammen … für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wurde, hat die Stadt Baesweiler im Rahmen der Sozialplanung Daten zur Erfassung der Lebenssituation von Baesweiler Bürgerinnen und Bürger gesammelt. Die im Rahmen des Sozialberichts 2017 erhobenen und ausgewerteten Daten haben gezeigt, dass die Sozialräume „Baesweiler-West“ und „Setterich-Nord“ eine defizitäre Sozialstruktur und einen damit einhergehenden besonderen Handlungsbedarf aufweisen, auf den der Fokus gerichtet werden muss.

Basierend auf dem Sozialbericht 2017 wurde im Jahr 2019 das Integrierte soziale Handlungskonzept der Stadt Baesweiler veröffentlicht, welches die Stärken, Schwächen und Perspektiven sowie eine Strategie zur positiven Entwicklung der beiden Sozialräume darstellt. Sowohl für „Setterich-Nord“ als auch für „Baesweiler-West“ wurden im Integrierten sozialen Handlungskonzept Maßnahmenkataloge erarbeitet.

So wird unter anderem als Maßnahme für den Sozialraum „Baesweiler-West“ im Spätsommer 2020 eine Anlaufstelle in der Roskaul 75 eröffnet, in der Angebote geöffnet und gebündelt werden sollen und Beratungen angeboten werden. Die Anlaufstelle soll für alle Bürgerinnen und Bürger, ob jung, ob alt, offen sein. Verschiedenste Maßnahmen werden langfristig an die Anlaufstelle angebunden werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage.

Sozialbericht, Integriertes Soziales Handlungskonzept, Anlaufstelle Baesweiler-West, Roskaul 75 https://serviceportal.baesweiler.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/13840/show
Amt für soziale Angelegenheiten und Wohnungswesen
An der Burg 3 52499 Baesweiler
Telefon 02401 800-0
Fax 02401 800-117

Frau

Hennig

2

02401 800-502