Suche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um Dienstleistungen, Mitarbeiter und Einrichtungen zu finden.

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Anzeige der Beseitigung von Anlagen

Nicht freistehende Gebäude

Die beabsichtigte Beseitigung von Anlagen muss mindestens einen Monat vorher der Bauaufsichtsbehörde schriftlich durch den Bauherrn oder der Bauherrin angezeigt werden. Bei einem nicht freistehenden Gebäude muss eine Bestätigung einer qualifizierten Tragwerkplanerin oder eines qualifizierten Tragwerkplaners über die Standsicherheit des Gebäudes oder der Gebäude, an die das zu beseitigende Gebäude angebaut ist, beigefügt werden.

Die Beseitigung kann erst nach Bestätigung des Eingangs der Bauaufsichtsbehörde durchgeführt werden.

Freistehende Gebäude

Für freistehende Gebäude der Gebäudeklassen 1-3 und für sonstigen Anlagen, die keine Gebäude sind, mit einer Höhe bis zu 10 Metern, besteht eine Genehmigungsfreiheit.

Die Genehmigungsfreiheit entbindet nicht von der Verpflichtung zur Einhaltung der Anforderungen, die durch öffentlich-rechtliche Vorschriften gestellt werden. Hierbei sind unter anderem Vorschriften zum Denkmalschutz, Artenschutz, Altlasten, Asbestbelastung etc. zu beachten. Die Beseitigung einer Anlage ohne die Erfüllung der vorgenannten Anzeigepflicht stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld zu ahnden ist.

Hinweis

Zeitgleiche Kontaktaufnahme mit folgenden Institutionen/Behörden erforderlich:

  • Untere Umweltschutzbehörde
  • Untere Abfallwirtschaftsbehörde
  • Untere Denkmalbehörde
  • Kataster
  • Arbeitsschutz
  • Bauberufsgenossenschaft

Die Anzeige der Beseitigung von Anlagen können Sie im Online-Verfahren erstellen, um diese anschließend auszudrucken und zu unterschreiben.

Weiterführende Informationen bietet Ihnen zudem das Bauportal des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kosten

Die Höhe der Gebühr richtet sich nach Art und Umfang des Vorhabens und wird nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung NRW (AVerwGebO NRW) erhoben.

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Zur Anmeldung

Onlinedienstleistung / Kontakt

Um Online-Dienstleistungen zu nutzen oder schriftlich Kontakt aufzunehmen, ist ein Servicekonto erforderlich.

Zuständige Einrichtung

Bauordnungsamt
Stadt Baesweiler
Mariastraße 2
52499 Baesweiler

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Bender:
Tel: 02401 800-349
Frau Handels:
Tel: 02401 800-377
Frau Tautz:
Tel: 02401 800-357
Anzeige der Beseitigung von Anlagen

Nicht freistehende Gebäude

Die beabsichtigte Beseitigung von Anlagen muss mindestens einen Monat vorher der Bauaufsichtsbehörde schriftlich durch den Bauherrn oder der Bauherrin angezeigt werden. Bei einem nicht freistehenden Gebäude muss eine Bestätigung einer qualifizierten Tragwerkplanerin oder eines qualifizierten Tragwerkplaners über die Standsicherheit des Gebäudes oder der Gebäude, an die das zu beseitigende Gebäude angebaut ist, beigefügt werden.

Die Beseitigung kann erst nach Bestätigung des Eingangs der Bauaufsichtsbehörde durchgeführt werden.

Freistehende Gebäude

Für freistehende Gebäude der Gebäudeklassen 1-3 und für sonstigen Anlagen, die keine Gebäude sind, mit einer Höhe bis zu 10 Metern, besteht eine Genehmigungsfreiheit.

Die Genehmigungsfreiheit entbindet nicht von der Verpflichtung zur Einhaltung der Anforderungen, die durch öffentlich-rechtliche Vorschriften gestellt werden. Hierbei sind unter anderem Vorschriften zum Denkmalschutz, Artenschutz, Altlasten, Asbestbelastung etc. zu beachten. Die Beseitigung einer Anlage ohne die Erfüllung der vorgenannten Anzeigepflicht stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld zu ahnden ist.

Hinweis

Zeitgleiche Kontaktaufnahme mit folgenden Institutionen/Behörden erforderlich:

  • Untere Umweltschutzbehörde
  • Untere Abfallwirtschaftsbehörde
  • Untere Denkmalbehörde
  • Kataster
  • Arbeitsschutz
  • Bauberufsgenossenschaft

Die Anzeige der Beseitigung von Anlagen können Sie im Online-Verfahren erstellen, um diese anschließend auszudrucken und zu unterschreiben.

Weiterführende Informationen bietet Ihnen zudem das Bauportal des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Höhe der Gebühr richtet sich nach Art und Umfang des Vorhabens und wird nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung NRW (AVerwGebO NRW) erhoben.

Abbruchgenehmigung https://serviceportal.baesweiler.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/8611/show
Bauordnungsamt
Mariastraße 2 52499 Baesweiler
Telefon 02401 800-0
Fax 02401 800-117

Frau

Bender

349

02401 800-349

Frau

Handels

351

02401 800-377

Frau

Tautz

357

02401 800-357